Häufig gestellte Fragen

Besucher

Wie komme ich zur Rindermarkthalle?

Die Rindermarkthalle St. Pauli liegt direkt neben der U-Bahn-Station „Feldstraße“ der Linie U 3. Die Bushaltestelle „Feldstraße“ wird von den Linien  3 / M3 / 602 / M17 bedient.

Rindermarkhalle: Neuer Kamp 31, 20359 Hamburg.   53°33'26.3"N 9°58'08.8"E

Weitere Informationen

Wo kann ich parken?

An der Rindermarkthalle gibt es einige Außenplätze und ein Parkhaus. Die Zufahrt ist über die Budapester Straße und von der Feldstraße aus möglich. 

Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder sportlich mit dem Fahrrad.

Weitere Informationen

Essen und Trinken auf dem Festland-Designmarkt

In der Rindermarkthalle gibt es ein breites kulinarisches Angebot für jeden Geschmack. An den beiden Veranstaltungstagen öffnen einige  Gastronomen für die Designmarktbesucher.

Vorgeschmack

Ist der Eintritt wirklich frei?

Mit Hygienekonzept, Zugangsmanagement und zusätzlichen Helfern bei der Besucherbetreuung. Gegen behördliche Vorgaben und Mehrkosten für Werbung und Personal sind wir natürlich nicht immun und so fordert die „neue“ Normalität ihren Tribut. So werden wir pro Besucher € 2,-- Eintrittsgeld erheben.
Erst dieser „Solidarbeitrag“ ermöglicht uns die Durchführung der Veranstaltung, solange die coronabedingten Auflagen gelten. Wir freuen uns schon jetzt auf den Tag an dem wir ihn wieder abschaffen können.

 

Am Samstag, den 31.10. ist offizieller Feiertag - Reformationstag. Daher haben alle festen Geschäfte in der RMH normalerweise geschlossen und im Gegensatz zu Festland Premiere steht uns an beiden Tagen die koplette Fläche zur Verfügung.

Während die Supermärkte und Geschäfte geschlossen bleiben, öffnen einige Gastronomen und sorgen für das leibliche Wohl der Besucher.

 

Corona

Gemäß der aktuellen HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO ist die Durchführung der Veranstaltung nur gestattet, soweit wir zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten Kontaktdaten der Gäste erfassen und der zuständigen Behörde auf Verlangen vorlegen können. Für einen reibungslosen Ablauf bitte das Onlineformular ausfüllen.

Weitere Informationen

Aussteller

Wie kann ich mich für den Festland Designmarkt anmelden?

Für den Festland-Designmarkte in der Rindermarkthalle 2020 sind die Plätze seit Längerem vergeben. Durch die Coronabedingte Verschiebung ergeben sich möglicherweise noch Änderungen in der Ausstellerliste.

Natürlich wollen wir auch in Zukunft Festland-Designmarkt Veranstaltungen durchführen. Zeitnah nach dem Auftakt werden wir alle Aussteller und Interessenten über neue Termine & Ideen  informieren. 

Auf unserer Webseite kannst Du Dich jederzeit als Interessent registrieren.

Nach der Zusage zur Teilnahme erhälst du eine Mail mit weiterführenden Informationen.

Für welche Standflächen kann ich mich auf dem Festland-Designmarkt bewerben?

Der Festland-Designmarkt findet über 2 Tage Samstag & Sonntag statt. Für ca.70 Aussteller gibt Plätze an beiden Tagen.

Stände können in den Breiten ( 1m / 2m / 3m ) gebucht werden.

Über neue Termine, den Beginn des Bewerbungszeitraumes und die Standmieten informieren wir alle Teilnehmer und Interressenten die sich über unsere Webseite registriert haben.

Am Ende des Bewerbungszeitraumes wählen wir die Teilnehmer des Marktes aus. Erst mit unserer Bestätigung kommt eine Teilnahme zustande. 

Essen und Trinken auf dem Festland-Designmarkt?

In der Rindermarkthalle gibt es ein breites kulinarisches Angebot für jeden Geschmack. An beiden Tagen öffnen Gastronomen für die Designmarktbesucher. Stände für Anbieter mit Speisen oder Getränken stehen nicht zur Verfügung.

Ist der Eintritt wirklich frei?

Mit Hygienekonzept, Zugangsmanagement und zusätzlichen Helfern bei der Besucherbetreuung. Gegen behördliche Vorgaben und Mehrkosten für Werbung und Personal sind wir natürlich nicht immun und so fordert die „neue“ Normalität ihren Tribut. So werden wir pro Besucher € 2,-- Eintrittsgeld erheben.
Erst dieser „Solidarbeitrag“ ermöglicht uns die Durchführung der Veranstaltung, solange die coronabedingten Auflagen gelten. Wir freuen uns schon jetzt auf den Tag an dem wir ihn wieder abschaffen können.